+43 4282 25 225-620 office@ogv-reisen.at

Allgemeine Informationen

Anmel­dung:
Die Anmel­dung zu ein­er Reise kann schriftlich, tele­fonisch oder per­sön­lich erfol­gen.
Sobald Ihre Anmel­dung bei uns einge­gan­gen ist, senden wir Ihnen eine schriftliche Bestä­ti­gung zu, der ein Zahlschein beigeschlossen ist. Benützen Sie diesen bitte zur Über­weisung der Anzahlung in der Höhe von 10 % des Reisepreis­es – früh­estens 11 Monate vor dem vere­in­barten Ende der Reise-, die inner­halb von 14 Tagen bei uns einge­gan­gen sein muss. Die Restzahlung erfol­gt früh­estens 20 Tage vor Reiseantritt – Zug um Zug gegen Aushändi­gung der Reise­un­ter­la­gen (=Buchungs­bestä­ti­gung wird durch die Zahlung zur Reisebestä­ti­gung). Bitte ver­wen­den Sie für diese Zahlun­gen nur die von uns zuge­sandten Zahlscheine.

Rei­sev­er­sicherung:
Aus­drück­lich ver­weisen wir Sie auf die Möglichkeit des Abschlusses ein­er Stornover­sicherung bzw. eines umfan­gre­ichen Rei­sev­er­sicherungspaketes.

Reise­doku­mente:
Wir weisen aus­drück­lich darauf hin, dass bei allen Fahrten außer­halb von Öster­re­ichs ein Reisep­a­ss mitzuführen ist. Seit Juni 2012 benötigt auch jedes Kind einen eige­nen Kinder­pass.

Sitz­platzver­gabe:
Wir empfehlen Ihnen eine möglichst frühe Anmel­dung, da die Plätze im Reise­bus nach dem Datum der Anmel­dung vergeben wer­den.

Rück­tritt bei Reisen:
Müssen Sie vor Antritt ein­er gebucht­en Reise Abstand nehmen, so fall­en in Abhängigkeit vom Zeit­punkt Ihrer Stornierung Stornogebühren an. In jedem Fall wird eine Bear­beitungs­ge­bühr von € 20,00 pro Per­son berech­net, sofern der Rück­tritt bis spätestens 30 Tage vor Reise­be­ginn erfol­gt. Bei einem späteren Rück­tritt müssen wir, sofern von Ihnen keine Ersatzper­son für die Teil­nahme an der Reise gefun­den wer­den, fol­gen­den Prozentsatz des Pauschal­preis­es berech­nen:

Vom 29. Bis 20. Tag vor Reiseantritt 25%
Vom 19. Bis 10. Tag vor Reiseantritt 50 %
Vom 09. Bis 04. Tag vor Reiseantritt 65 %
Ab dem 3. Tag (72Std) vor Reiseantritt 85 %

Achtung: Andere Stornobe­din­gun­gen gel­ten bei fol­gen­den Reisen:
Bei Event­fahrten mit Ein­trittskarten betra­gen die Stornokosten ab der Buchung 100 %.

Mindestteilnehmerzahl/Rücktritt des Ver­anstal­ters:
Der Ver­anstal­ter ist berechtigt, vom Rei­sev­er­trag zurück­zutreten, wenn die Min­dest­teil­nehmerzahl für die Durch­führung der Reise nicht erre­icht wurde. Diese beträgt im Nor­mal­fall 20 Per­so­n­en.
Dabei gel­ten fol­gende Fris­ten: Bei Reisen von mehr als 3 Tagen bis zum 20. Tag vor Reiseantritt, bei Reisen bis zu 3 Tagen bis zum 7. Tag vor Reiseantritt und bei Tages­reisen bis 48 Stun­den vor Reiseantritt. In diesem Fall erhält der Kunde den gesamten eingezahlten Betrag zurück. Außer­dem kann der Ver­anstal­ter vom Rei­sev­er­trag zurück­treten, wenn ein von außen kom­mendes, unvorherge­se­henes Ereig­nis ein­tritt oder wenn die Zahlungs­be­din­gun­gen vom Kun­den nicht einge­hal­ten wer­den.

Preis-/Pro­gram­män­derun­gen:
Preisän­derun­gen sind nicht vorge­se­hen, bleiben aber für den Fall erhe­blich­er Änderun­gen bei Treib­stoff­preisen, Maut­en, Steuern und Wech­selkursen jedoch vor­be­hal­ten. Dies gilt bis zu max­i­mal 20 Tagen vor dem Abreiseter­min.
Kann eine vere­in­barte Leis­tung nicht, oder nur teil­weise erbracht wer­den, so sind wir um eine Ersat­zlö­sung bemüht, damit der objek­tive Zweck oder der Charak­ter der Reise möglichst beibehal­ten wird. Ins­beson­dere haften wir nicht für Pro­gram­män­derun­gen, die auf die Ver­spä­tung von Trans­port­mit­teln zurück­zuführen ist.

Rauchen im Bus:
Bei den ange­bote­nen Reisen wird in unseren Bussen nicht ger­aucht. Die Fahrten wer­den jedoch so eingeteilt, dass in Abstän­den von ca. 2–3 Stun­den eine Pause gemacht wird und somit nicht auf den Genuss des Rauchens verzichtet wer­den muss.

Zustieg­stellen und Abfahrt­szeit­en:
Die genauen Zustieg­stellen wer­den Ihnen sofort bei Buchung bekan­nt­gegeben. Über die exak­te Abfahrt­szeit wer­den Sie ca. 3 Wochen vor Reise­be­ginn informiert.

Durch­führung:
Die Abwick­lung unser­er Reise erfol­gt grund­sät­zlich gemäß der Auss­chrei­bung in unserem Pro­gramm. Änderun­gen von Reis­erouten, Pro­gram­ma­blauf oder Unterkün­ften sind vor­be­hal­ten.
Die Ent­fer­nung von der Reisege­sellschaft erfol­gt auf eigene Gefahr. Unpünk­tlich­es Erscheinen zu fest­ge­set­zten Abfahrt­szeit­en, in dessen Folge ein Teil­nehmer zurück­bleibt, schließt Ersatzansprüche jed­er Art aus.

Auskun­ft­serteilung an Dritte:
Auskün­fte über die Namen der Reiseteil­nehmer und die Aufen­thalt­sorte von Reisenden wer­den an dritte Per­so­n­en auch in drin­gen­den Fällen nicht erteilt, es sei denn, der Reisende hat eine Auskun­ft­serteilung aus­drück­lich gewün­scht. Die durch die Über­mit­tlung drin­gen­der Nachricht­en entste­hen­den Kosten gehen zu Las­ten des Kun­den. Es wird daher den Reiseteil­nehmer emp­fohlen, ihren Ange­höri­gen die genaue Urlaub­san­schrift bekan­ntzugeben.

Reise­bürover­sicherungs-Verord­nung:
Ver­anstal­ter: OGV Ober­gail­taler Verkehrs­be­triebs GmbH. Ein­tra­gungsnum­mer: 2016/0035
Im Ver­anstal­ter­verze­ich­nis des Bun­desmin­is­teri­um für Wis­senschaft, Forschung und Wirtschaft.
Gemäß der Reise­bürover­sicherungsverord­nung (RSV) sind Kun­den­gelder bei Pauschal­reisen des Ver­anstal­ters unter fol­gen­den Voraus­set­zun­gen abgesichert.
Die Anzahlung erfol­gt früh­estens elf Monate vor dem vere­in­barten Ende der Reise und beträgt 10 % des Reisepreis­es. Die Restzahlung erfol­gt früh­estens 20 Tage vor Reiseantritt – Zug um Zug gegen Aushändi­gung der Reise­un­ter­la­gen an den Reisenden. Darüber­hin­aus­ge­hende oder vorzeit­ig geleis­tete Anzahlun­gen bzw. Restzahlun­gen dür­fen nicht gefordert wer­den. Anzahlun­gen bzw. Restzahlun­gen sind nur in dem Umfang abgesichert, in dem der Rei­sev­er­anstal­ter zu deren Ent­ge­gen­nahme berechtigt ist. Die Absicherungssumme wird vor­rangig zur Befriedi­gung von vorschriftsmäßig ent­ge­gengenom­men Zahlun­gen ver­wen­det.

Ver­sicher­er ist die ZURICH Insur­ance plc Nieder­las­sung für Deutsch­land, Solmsstrasse 27–37,
60252 Fran­furt am Main. Polizzen­num­mer: 701.015.619.161.-2016

Die Anmel­dung sämtlich­er Ansprüche ist bei son­stigem Anspruchsver­lust inner­halb von 8 Wochen ab Ein­tritt ein­er Insol­venz direkt bei der Europäis­chen Rei­sev­er­sicherung AG, Kra­tochwjlestrasse 4, 1220 Wien, Tel. +43/1/317 2500, Fax: +43/1/3199367 vorzunehmen.

Gerichts­stand: Bezirks­gericht Her­magor
Ver­anstal­ter:
OGV Ober­gail­ter Verkehrs­be­triebs GmbH.
9632 Kirch­bach 138
Mobil.: 0664/25 39 920
Tel: 04284/25149
Email: christof@ogv-reisen.at

Ver­anstal­ter­num­mer: 2016/0035

Weit­er­führende, aktuelle Infor­ma­tio­nen bzw. Reisebe­din­gun­gen find­en Sie auf unser­er Hom­page – www.ogv-reisen.at

OGV-Reisen
Filiale Hermagor
Gösseringlände 7
A-9620 Hermagor
Öffnungszeiten:
Mo–Fr von 08:00–13:00 Uhr
Email: mail@mobilbuero.com
Mobil: +43 (0) 4282 / 25 225 620